Hallo, ich bin Stephan Machon!
1975 stand plötzlich eine Lowrey Heimorgel im Wohnzimmer meiner Eltern.
Eigentlich wollten sie das Ding spielen lernen – aber um mich war es geschehen!


Ich spürte diesen großen Wunsch, das Tastenspiel zu meinem Beruf zu machen
und steckte fortan all mein Geld in meine Instrumente und meine Ausbildung.
Ich lernte von der Pieke auf, was es bedeutet, Keyboarder zu sein,
spielte in unzähligen Bands und bastelte zu Hause mit meinen elektronischen Instrumenten herum.

In den 20er (Lebens-) Jahren erarbeitete ich mir dann Klavier und pianistische Spieltechnik.
Ich nahm unter anderem „klassischen“ Klavierunterricht, der mich als werdender Pianist sehr bereicherte.
Meine Leidenschaft auf dem Klavier galt aber dem Pop- und Jazzpianospiel und tut es heute noch.

Um Berufsmusiker werden zu können, holte ich mir an verschiedensten Orten das Know How, was mir noch fehlte.
Mehr dazu findest du auf 
https://stephanmachon.de/werdegang/.

Als Unterhaltungspianist @pianistkiel.de und Keyboarder @justoto.de bin ich regelmäßig als Musiker unterwegs.

Ich begann mit dem Unterrichten und fand auch darin meine Berufung.
Heute gebe ich meine 47-jährige Erfahrung als Musiker und meine 27-jährige Erfahrung als Lehrer an andere Menschen weiter.

Wichtig ist mir das gemeinsame Entwickeln Deines Lernprogramms auf Augenhöhe.
Von mir erwartest Du natürlich Fachwissen über Tastenspiel, Musiklehre und Lernen. 
Ich werde Dir aber nie einfach meinen „Lehrplan“ vorsetzen.
Denn nur, wenn Du es zu Deinem eigenen Ding machst, kannst Du effizient lernen.

Du kannst Dich auf meiner persönlichen Website www.stephanmachon.de 
ausführlich über meine Ausbildung und meinen Werdegang als Lehrer und Musiker informieren.

Wenn Du Fragen hast, schreibe mich gerne direkt über den Chat-Button unten rechts an!